Warum untersuchen wir?

Generell unterliegen Fließgewässer vielfältigen Einflüssen, die die Wasserqualität bestimmen. Neben klimatischen und hydrogeologischen Verhältnissen spielt der Mensch selbst die größte Rolle bei der Veränderung der Gewässergüte.

Zum Beispiel sind Abwassereinleitungen aus industriellen und kommunalen Kläranlagen in die Vorfluter die häufigste Ursache für Einträge von Stoffen, die Probleme bei der Nutzung von Uferfiltrat für die Trinkwasseraufbereitung mit sich bringen. Ein Teil dieser organischen Spurenstoffe kann nur durch kostenintensive Technologien entfernt werden.

Deshalb müssen wir regelmäßig eine Vielzahl von speziellen Einzelstoffen und Stoffgruppen untersuchen, um ein eventuelles Gefahrenpotential abschätzen und darauf reagieren zu können.

Nähere Informationen zu den Untersuchungsumfängen und eine Auswahl von wichtigen Stoffen/Stoffgruppen sowie deren Herkunft finden Sie in unseren Dokumenten im Downloadbereich.