Was ist eine nachhaltige Wasserversorgung?

Bei der Gewinnung der natürlichen Ressource Wasser wird durch die Unternehmen der AWE das Prinzip der Nachhaltigkeit beachtet. Das bedeutet, daß die Förderung des Rohwassers den Erfordernissen der Gegenwart entspricht, ohne die Möglichkeiten zukünftiger Generationen zu beeinträchtigen. Dies trifft für alle Rohwasserressourcen, insbesondere jedoch bei der Gewinnung von Grundwasser und Uferfiltrat bzw. Infiltrat, zu. Dabei haben zwei Aspekte eine besondere Bedeutung:

Wassermenge

Ein wichtiger Grundsatz bei der Gewinnung von Grundwasser ist, daß nur die Wassermengen aus dem Grundwasserleiter entnommen werden, die sich auch wieder neu bilden. Bei der Gewinnung von Uferfiltrat und direkter Entnahme von Oberflächenwasser für die Infiltration, darf das Oberflächengewässer nicht entscheidend in seinem natürlichen Abflussverhalten beeinflusst werden.

Um die Menge an gewinnbaren Grundwasser und Uferfiltrat bzw. Infiltrat zu bestimmen, wurden umfangreiche hydrogeologische Erkundungen durchgeführt. Ein wichtiger Bestandteil dieser Erkundung ist der Dargebotsnachweis, der durch die Unternehmen zur Erlangung einer entsprechenden Entnahmegenehmigung erbracht werden muss.

Wasserqualität

Der Schwerpunkt bei der Rohwassergewinnung ist die Sicherung eines qualitativ guten Rohwassers für die Trinkwasseraufbereitung. Neben der Reinhaltung der Oberflächengewässer sind die Durchsetzung eines vorbeugenden Schutzes des Grundwassers durch die Ausweisung von Schutzgebieten sowie die Überprüfung der Grundwasserbeschaffenheit im Einzugsgebiet der Wasserfassungen wichtige Voraussetzungen dafür.

Nur unter Beachtung dieser beiden Aspekte ist die Gewährleistung einer wirtschaftlichen, den gesundheitlichen Erfordernissen entsprechenden Trinkwasserversorgung gegenwärtig und auch für künftige Generationen gegeben.