Arbeitsgemeinschaft der Wasserversorger im Einzugsgebiet der Elbe

Von Beginn der 1990er Jahre an hat sich die Wasserqualität der Elbe und ihrer Nebenflüsse deutlich verbessert. Seit einigen Jahren jedoch beobachten die Versorger eine messbare Gewässerbelastung mit anthropogenen Spurenstoffen.

Um diesem Trend entgegenzuwirkenwurde im August 2008 die Arbeitsgemeinschaft der Wasserversorger im Einzugsgebiet der Elbe - AWE gegründet. Sie versteht sich als die Interessenvertretung ihrer Mitglieder in politischen Entscheidungsprozessen, insbesondere gegenüber der Internationalen Kommission zum Schutz der Elbe (IKSE).

Ziele der AWE sind die Verbesserung der Qualität des Wassers der Elbe und ihrer Nebenflüsse und die Sicherung bzw. Ermöglichung einer Trinkwassergewinnung im Elbeeinzugsgebiet mit naturnahen Aufbereitungsverfahren.